Den Mut haben, sich Konflikten zu stellen! 
 

Konflikte mit und unter Jägern

Die Jagd ist kein Grundrecht. Das Recht zu Jagen gewährt der Staat. In Zeiten der Globalisierung und veränderten politischen Verhältnissen steht die Jägerschaft auf dem Prüfstand und sieht sich zunehmend Konflikten und Diskussionen ausgesetzt. Das Bild der Jäger in der Öffentlichkeit hat sich gewandelt. Gehen Sie auch in Konflikten diesen Wandel mit. Auch Jäger müssen sich den wandelnden Begebenheiten anpassen und flexibel auf Entwicklungen uns Ströme der Gesellschaft reagieren. Ein Aspekt ist das Konfliktmanagement. 

Wir wollen helfen, Konflikte anders zu lösen, das dies bisher häufig praktiziert wird. Weg von der Konfrontation und hin zur Diskussion ist unser Ziel. Dadurch fördern wir nicht nur den Kommunikationsprozess, sondern auch ein offenes Miteinander von Parteien, die sich vermeintlich als Gegner gegenüberstehen und wahrnehmen. Wir erreichen so eine Diskussion auf Augenhöhe, aber auch ein anderes Bild von Jägern.

Mediation ist ein Verfahren, mit dem dieses Ziel erreicht werden kann. Wenn man den Mut hat, sich Konflikten zustellen, sie offen an- und auszusprechen, ist man den ersten Schritt in die richtige Richtung gegangen. Wir helfen Ihnen dabei!